banner img

OSTEOPATHIE

ganzheitlich.


 

Die Osteopathie gilt als die hohe Kunst der manuellen Medizin. Mit dieser ganzheitlichen Therapieform untersuchen und behandeln wir die funktionellen Beschwerden und Krankheiten unterschiedlicher Organsysteme des menschlichen Körpers und zwar ausschließlich mit den Händen.

Osteopathische Behandlungen können dabei helfen, Blockaden und Bewegungsverluste egal welchen Gewebes zu beseitigen und damit Ihre körperliche Funktionsfähigkeit wieder herzustellen.

Die drei Prinzipien der Osteopathie

• Der Körper ist eine biologische Einheit
• Der Körper besitzt selbstregulierende Mechanismen
• Struktur und Funktion des Körpers stehen in einer Wechselwirkung


Die Teilbereiche der Osteopathie

Ganzheitlich bedeutet, dass in der Osteopathie der ganze Organismus untersucht und behandelt wird. Dabei wird in die drei folgenden Bereiche unterteilt:

• die Parietale Osteopathie – der Bewegungsapparat
• die Craniosakrale Osteopathie – Schädel, Gehirn und Rückenmark
• die Viszerale Osteopathie – die inneren Organe

Die besondere Bedeutung der Osteopathie liegt im Auffinden und Behandeln der Ursachen der Beschwerden und nicht nur allein in der Beseitigung der Symptome. Hierbei kann der Ort der Behandlung ganz deutlich von der Stelle der Symptome abweichen.

Im Rahmen der Heilpraktikerleistungen bieten wir als Ergänzung zur Osteopathie Behandlungen des Neurologischen Integrationssystems (NIS) an.

Mehr zum Thema NIS erfahren Sie hier.